VEGETARISCHE INITIATIVE e.V.         VEGETARISCHE INITIATIVE e.V.
     Klima & Tiere retten - vegetarisch essen!

STARTSEITE

AKTIVITÄTEN 

VEGI-INFOS        

BESTELLEN

REZEPTE

BUCHTIPPS        

LINKS

ÜBER UNS

MITGLIED
WERDEN

SPENDEN


E-MAIL

KONTAKT

IMPRESSUM

 

 

 

Paul McCartney`s Statement:

"Wenn jemand den Planeten retten will, muss er nur damit aufhören, Fleisch zu essen. Das ist die einzig wichtige Sache, die Du tun kannst. Es ist erstaunlich, wenn Du drüber nachdenkst. Vegetarismus löst so viele Probleme auf einmal: Ökologie, Hungersnot und Grausamkeit.“ - Sir Paul McCartney

Seien Sie nett zu Tieren
"Wir können Tiere nicht immer weiter in Legebatterien, winzige Käfige usw. pferchen", meint Paul. "Wo bleibt da das Mitgefühl? Es ist doch ein echtes Huhn mit einem Gesicht und einem Herzen.......Wenn ich Schinken sehe, sehe ich ein Schwein, einen kleinen Freund, und darum kann ich das nicht essen. So einfach ist das."

Seien Sie nett zu sich selbst
"Es gibt eine Fülle wissenschaftlicher Belege dafür, dass Vegetarier und Veganer gesünder und länger leben", meint Paul. Menschen, die tierische Produkte verzehren, sind wesentlich empfänglicher für Herzerkrankungen, tragen ein um 40% höheres Risiko, an Krebs zu erkranken, und erhöhen auch ihr Risiko für viele andere Erkrankungen wie Schlaganfall, Osteoporose, Arthritis, Diabetes, Impotenz und Lebensmittelvergiftung.

Und dann haben wir da noch ein Fettleibigkeitsproblem in Deutschland, dabei liegt die Lösung auf der Hand oder besser: in der Küche: Vegetarier wie Paul tragen gegenüber Fleischessern nur ein Drittel des Risikos, fettleibig zu werden, Veganer sogar nur ein Zehntel.
  

Rettet den Planeten

"Es gibt schon so viele Tiere, dass das Land nicht mehr ausreicht, und alles schwimmt in Pestiziden und Düngemitteln", meint Paul. "Es zerstört praktisch alles - Mutterboden, wildlebende Tiere, Wasser, Vögel. Wenn wir alle Vegetarier wären, brauchten wir nur etwa die Hälfte des Landes. Dann könnten wir wieder richtige Wälder und richtige Wildnis haben... Tiere verbrauchen riesige Mengen Wasser, und es gibt Millionen von ihnen."

Nahrung für die Hungernden
"Mit dem, was an Tiere verfüttert wird, kann man 10 mal so viele Menschen ernähren", meint Paul. "Wenn man 10 mal so viele Menschen ernähren kann ohne den Umweg über Tiere zu gehen, die man dann tötet, sollte dies den Menschen zu denken geben.....Die weltweiten Getreide- und Sojaerträge, die für die Menschen benötigt würden, werden so verschwendet. Das kostet Leben. Auch schon deshalb müssen wir aufklären."

Informieren Sie sich
"Die beste Lösung - nämlich Vegetarier zu werden - starrt uns mitten ins Gesicht", meint Paul.

www.peta.de

                                                                                                                           

 


Startseite | zurück | nach oben | E-Mail

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich bitte an unsere Webdesignerin. © Copyright 2005-2015 VEGETARISCHE INITIATIVE e.V. Alle Rechte vorbehalten.